If you’d like to try an alternative to classic porcelain, then Tonda is the perfect complement to your home.

Newsletter


    Follow us

    Suche

    Eigenart B2B

      /  Materialkunde   /  Was ist eigentlich … BOROSILIKATGLAS

    Was ist eigentlich … BOROSILIKATGLAS

    Dem ein oder anderen ist es vielleicht aufgefallen, dass wir bei unserer Glaskaraffe EVE und unserer Trinkflasche FLOWTEA immer wieder darauf hinweisen, dass der Körper aus Borosilikatglas ist. Doch was ist eigentlich Borosilikatglas und was macht dieses Glas so besonders? Hier kurz und knapp ein paar Fakten, denn ja, es gibt ihn tatsächlich, den Unterschied zwischen Glas und Glas:

    HITZEBESTÄNDIG

    Vielleicht habt ihr das schon einmal selbst erlebt: ihr gießt kochendes Wasser in ein Glas, es gibt einen lauten Knall und das Glas platzt und zerbricht in 1000 Teile. Doch warum ist das so? Füllt man z.B. heißen Tee in ein Wasserglas, so wird die Innenseite dieses Glas sehr schnell erhitzt, so dass sich das Glas an dieser Seite sehr schnell ausdehnt. Auf der Außenseite geschieht hingegen dieser Vorgang weniger schnell. Die dadurch entstehenden erheblichen Spannungen zwischen Innen- und Außenseite können herkömmliches Glas in der Folge zum Platzen bringen. Die Lösung für dieses Problem: Borosilikatglas!

    Borosilikatglas hält aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung und seines hohen Schmelzpunktes (820°) auch kochendem Wasser stand und ist somit ziemlich hitzebeständig. Es wird weder trüb noch platzt es, kann auch Temperaturschwankungen aushalten und punktet mit einer Temperaturbeständigkeit bis 515°. Daher wird dieses Glas unter anderem auch in der Medizintechnik so gerne verwendet.

    STABIL

    Eins vorweg: Glas ist Glas und damit zerbrechlich. Denn obwohl der Werkstoff Glas eine hohe Druckfestigkeit besitzt, kann es sich nicht dauerhaft verformen, so dass eine dauerhafte Rissausbreitung bei starker Fremdeinwirkung nicht grundsätzlich verhindert werden kann. Aufgrund seines besonderen Herstellungsverfahrens und seiner chemischen Widerstandsfähigkeit besitzt Borosilikatglas jedoch eine extrem hohe Stabilität. So wird dieses Glas im Fertigungsprozess einer extrem hohen Temperatur ausgesetzt und sofort heruntergekühlt. Diese plötzliche Abkühlung führt zu einer Verdichtung der Glasoberfläche und reagiert vergleichsweise stabil auf mechanische Belastungen – und das bei einem relativ geringen Eigengewicht!

    CHEMIKALIENFREI

    Kunststoff und Plastik – für viele Verbraucher ein „no go“, wenn es um die Aufbewahrung von Flüssigkeiten geht. Und das nicht nur, weil in diesen Materialien häufig bedenkliche Inhaltsstoffe enthalten sind, die im Verdacht stehen, diese Stoffe an die Flüssigkeiten/ Lebensmittel abzugeben, die sie eigentlich schützen sollen. Auch haben Getränke, die in Behältnissen aus Kunststoff aufbewahrt werden oft einen veränderten „schalen“ Beigeschmack. Karaffen aus Borosilikatglas sind hingegen frei von Chemikalien und garantieren daher einen absolut unbedenklichen Trinkgenuss. Zudem ist Borosilikatglas grundsätzlich geruchs-und geschmacksneutral – ein „Muss“ also für jeden, der sein Getränk in vollen Zügen genießen will!

    NACHHALTIGKEIT

    Das Gute vorweg: Borosilikatglas ist zu 100 % recycelbar und ohne Qualitätsverlust unendlich oft wiederverwendbar. Das Bessere hinterher: das Glas von Borosilikatkaraffen ist 3-5 mal härter als das von Karaffen aus herkömmlichem Glas. Somit haben Glasgefäße aus Borosilikat potentiell eine wesentlich längere Lebensdauer und sind daher eure langlebigen Begleiter, die nicht immer wieder ersetzt werden müssen. Dies spart Ressourcen und Energie – was im Sinne der Nachhaltigkeit absolut und in jedem Bereich notwendig ist.

    Ich wünsche Euch viel Spaß,
    Eure Andrea Döpper

    Kundenservice (DACH-Region)